Eiche Jósef aus Polen ist der Europäische Baum des Jahres 2017

1. Eiche Jósef, Polen - 17.597 Stimmen
2. Die Brimmon Eiche, Wales, UK - 16.203 Stimmen
3. Linde bei Lipka, Tschechien - 14.813 Stimmen

Die Regeln wurden dieses Jahr angepasst um den Wettbewerb ausgeglichener zu machen. Hierfür konnte jeder zwei Stimmen abgeben. 125.568 Stimmen wurden quer aus Europa abgegeben. 

Danke an alle, die im Februar online abgestimmt haben und damit Bäume unterstützt haben.
 

Danke auch an alle großzügigen Spender, die den Europäischen Baum des Jahres  dieses Jahr unterstützt haben.


Ergebnisse

Polen

Die Joseph-Eiche


Anzahl der Stimmen: 17597

Wales, Grossbritannien

Die Brimmon-Eiche


Anzahl der Stimmen: 16203

Tschechien

Die Linde bei Lipka


Anzahl der Stimmen: 14813

Frankreich

Der „Regenbaum“ im Ceron Park


Anzahl der Stimmen: 7420

England, Grossbritannien

Der Bergahorn in der Senke


Anzahl der Stimmen: 7123

Nordirland, Grossbritannien

Die Steineiche


Anzahl der Stimmen: 7101

Bulgarien

Die ehrwürdige Traubeneiche an der Nasalevtsi Kirche


Anzahl der Stimmen: 6670

Schottland, Grossbritannien

Der „Kling-Klang“ Baum


Anzahl der Stimmen: 6327

Slowakei

Die Platane von Budatin


Anzahl der Stimmen: 6022

Spanien

Die Aprisquillo Kiefer


Anzahl der Stimmen: 5459

Estland

Die Eiche von Russalka


Anzahl der Stimmen: 5317

Belgien

Die Dorflinde von Massemen


Anzahl der Stimmen: 5280

Litauen

Die Stelmužė-Eiche


Anzahl der Stimmen: 5245

Ungarn

Der schönste Platanenbaum auf dem Jászai Mari Platz


Anzahl der Stimmen: 5132

Irland

Hugh O’Flaherty’s Bäume


Anzahl der Stimmen: 5096

Deutschland

Kletterbuche in Hoppenrade


Anzahl der Stimmen: 4763
 

2017 Feierliche Auszeichnung

Die Preisverleihung 2017 des Europäischen Baum des Jahres fand am 21. März in Brüssel am internationalen Tag des Waldes statt. Organisiert unter der Schirmherrschaft von Karmenu Vella, Europakommissar für Umwelt, Pavel Poc (MEP) und Bronis Rope (MEP) im Europaparlament, fand die Ergebnisverkündung vor 200 Teilnehmern statt. Natalie Pauwels und Ladislav Miko führten durch die Verleihung, bei der Daniel Calleja Crespo, Geschäftsführer für Umwelt bei der Europäischen Kommission, einen inspirierenden Vortrag hielt. Im Namen von Eiche Jósef, bekam Robert Godek aus Polen das einzigartige hölzerne Amulet überreicht, das jedes Jahr von Gewinner zu Gewinner weitergegeben wird. 

Die Europäischer Baum des Jahres 2017 Verleihungszeremonie wurde von der Environmental Partnership Associationen, der European Landowners Organisation und TetraPak, mit der Unterstützung der Region Südmähren und der Mendel Universität Brünn, organisiert. 

Die Pressemitteilung hier herunterladen.
 

Auf dem Weg zum Weltweiten Baum des Jahres

Die Environmental Partnership Association freut sich, dass die Baum des Jahres Familie wächst. Und wir sind stolz darauf, dass die Initiative in Tschechien geboren und lokal gepflegt wurde, dann in Europa seine Teenagerjahre durchlebte und nun zu einer einer weltweiten Kampagne gewachsen ist.

2016 startete der Asiatische Baum des Jahres Wettbewerb in Sri Lanka und wurde bei der Vergabezeremonie in Brüssel bekannt gegeben. 2017 traten Indien, Nepal, Malaysia und Singapur bei und heben dadurch die öffentliche Debatte über die Notwendigkeit den Artenreichtum zu erhalten weiter ins Rampenlicht.

In Quebec (Kanada) wurde eine überlebensstarke Amerikanische Ulme zum Quebec Baum des Jahres 2016 gekrönt. Sie überstand Tornados und Eisstürme aber steht immer noch majestätisch in Mitten von Picknicks, Hochzeiten und Familientreffen.

In Australien setzte sich ein gigantischer Königseukalyptus im Toolangi Staatswald in Victoria gegen neun Kontrahenten durch. Der Wettbewerb wurde 2016 zum ersten Mal von der Treuhandschaft Australiens (Victoria) durchgeführt. Dadurch soll mehr Aufmerksamkeit auf den Erhalt Victorias natürlichen Erbes und die Bedeutung bestimmter Bäume gelegt werden.

Der Baum des Jahres Russland 2016-17 Wettbewerb läuft ebenso zum ersten Mal. Zwölf Bäume wurden anhand ihrer natürlichen und kulturellen Bedeutung von einer Expertenkommission ausgewählt. Der siegende Baum wird im Europäischen Baum des Jahres Wettbewerb von 2018 teilnehmen. Die Organisatoren sind glücklich dazu beitragen zu können, den Erhalt der Bäume positiv in der Öffentlichkeit hervorzuheben und ein Teil der Europäischer Baum des Jahres Familie zu sein.

Unser Ziel von Environmental Partnership Association ist, den Baum des Jahres eine weltweit anerkannte Marke werden zu lassen und dabei die natürlichen Attraktionen unseres Planeten hervorzuheben: seine Bäume.
 

Hilf uns dabei, den "Europäischen Baum des Jahres" Wettbewerb auch nächstes Jahr zu organisieren!

Der Europäische Baum des Jahres Wettbewerb ist eine non-profit Kampagne, die die Bindung der Menschen mit Bäumen stärken soll. Dabei macht sie verständlich, wie stark Bäume ein Teil unseres kulturellen und natürlichen Erbes sind und wie wichtig es daher ist, sie zu erhalten.

Jede Spende zählt!

Europa hat den Parthenon, den Eiffelturm, den Big Ben, Schloss Neuschwanstein und die Sagrada Familia - Gebäude aus Stahl und Stein die Millionen Touristen im Jahr anziehen. Doch ein Wettbewerb […] zieht darauf ab die grünen Sehenswürdigkeiten des Kontinents hervorzuheben: seine Bäume.

Katherine LaGrave, Condé Nas Traveler

Der Baum des Jahres will Bäume und ihre Geschichten als Naturmonumente im selben Maße hervorheben, wie die Weltkulturerbestätte der UNESCO. Seien Sie ein Teil der Familie der Baumfreunde und unterstützen Sie unsere Initiative!

Jedes Jahr bewirkt die Wahl zum "Europäischen Baum des Jahres", dass

 

Über den Wettbewerb

Der Wettbewerb Europäischer Baum des Jahres entstand im Jahre 2011 als Folge einer populären Umfrage Baum des Jahres , die in der Tschechischen Republik langfristig von der Stiftung Nadace Partnerství organisiert wird.  Am Finale des europäischen Wettbewerbs  nehmen jeweils die Gewinner der nationalen Runden teil.

Sinn und Zweck des Projekts "Europäischer Baum des Jahres" ist es, auf interessante Bäume als ein wichtiges Natur- und Kulturreichtum hinzuweisen, das wir schätzen und schützen sollen. Im Unterschied zu anderen Wettbewerben geht es im Projekt "Europäischer  Baum des Jahres" weniger um die Schönheit, Größe oder Alter - was zählt ist die Geschichte und die Verbindung mit Menschen. Wir suchen  nach Bäumen, die zum unmittelbaren Teil einer breiteren Gemeinschaft geworden sind.

Jedes Jahr nehmen an der Umfrage Hunderttausende Menschen teil und die Zahl der teilnehmenden Länder erhöhte sich von den ursprünglichen 5 auf 16.  Wir suchen weitere Partner in europäischen Länder, so dass  das Thema des Baumschutzes als Trägers des Genius Loci zum Subjekt der internationalen Debatte wird.

Möchten Sie sich um Bäume kümmern? Helfen Sie uns, sie zu schützen und für sie zu sorgen.

Spenden

Teilnehmende Länder

2017
Ist Ihr Land noch nicht auf der Karte? Werden Sie der Organisator für die nationale Umfrage. Mehr Informationen finden Sie hier.
Der Wettbewerb wird organisiert von

Unterstützung

Sponsoren

Organisatoren der nationalen Umfragen



EPA ist eine Zusammenstellung von sechs Stiftungen aus Bulgarien, der Tschechischen Republik, Ungarn, Polen, Rumänien und der Slowakei, die Projekte mit Schwerpunkt auf Umweltschutz und Aktivierung lokaler Gemeinschaften unterstützen. Innerhalb von mehr als 20 Jahren ihrer Existenz unterstützte EPA diese Projekte mit Stiftungszuschüssen in Höhe von mehr als 10 Millionen Euro.


Supported by Kentico CMS